Scott Snyder: Wytches Vol. 1

am

Angesichts zahlreicher positiver Kritikerstimmen (unter anderem lobte Stephen King) hatte ich bei Wytches einige Erwartungen. Und die wurden nicht enttäuscht. Es geht in dieser Zeichengeschichte außerordentlich gruselig zu.

Dabei enthält sie im Grunde genommen bloß die handelsüblichen amerikanischen Horrorzutaten: das Außenseiter-Teenagermädchen, missgünstige Mitschüler, ein düsterer Wald (in Neuengland), der Kleinstadtsheriff. Das alles aber wird verdreht, auf den Kopf gestellt und auf die Spitze getrieben, dass es sich zum Genredurchschnitt verhält wie norwegische Satanisten zur Addams Family. Es gibt in Wytches eine ganze Reihe von Twists und Wendungen. Ganz zu schweigen von den namensgebenden Hexen. Sehr alten und sehr boshaften Wesen.

Das amerikanische Zeichner-und-Autor-Gespann Scott Snyder und Jock ist bekannt durch verschiedene »ernste« Batman-Geschichten. Da bin ich nicht allzu bewandert, muss ich doch bei dem Fledermausmann immer noch vor allem an den knuffigen Danny DeVito als Pinguin denken. Jedenfalls fielen mir als jemandem, dessen Comic-Lesegewohnheiten doch eher durch europäische Geschichten geprägt wurden, bei den beiden Autoren der hier und dort beinahe expressionistische, aber nie zu artsy wirkende Zeichenstil sowie die nicht-linear erzählte Handlung auf, die die oben genannten Versatzstücke auf komplexe Weise neu zusammensetzen. Sehr fein.

Die namensgebenden Hexen haben übrigens nichts mit der gemeinen Vorstellung dieser Figuren zu tun, sie benutzen hier weder Besenstiele, noch haben sie seltsame Hüte auf oder Warzen auf der Nase. Stattdessen kreuchen in Wytches wirklich furchteinflößende Gestalten durch die Wälder. Besonders gefielen mir Einfälle wie jener, dass die Hexen den Eingang zu ihrer Höhle mit dicken, an einem Baum hängenden Trauben Ingwergewächses markieren – woraus dann im Volksglauben die Vorstellung der Hexe im Lebkuchenhaus (im Englischen bekanntlich Gingerbread) entstanden sei.

Wytches ist eine rundherum gelungene Horror-Graphic-Novel mit genau der richtigen Mischung aus Suspense und Blut, die ich allen Freundinnen und Freunden des Schauers empfehlen kann. Die vorliegende Version enthält die Einzelausgaben #1 bis #6.

  • Autor(en): Scott Snyder
  • Zeichner: Jock
  • Verlag: Image Comics
  • Sprache: Englisch
  • Jahr: 2015
  • ISBN: 978-1632153807
  • Wertung von Dirk: 4/5

Weitere Bücher bei Svipp