Artikel von Andreas

am

Fünf Geschichten sind hier in einem schlichten, schmucken Bändchen versammelt, fünf Geschichten, nach denen Sie benommen aus dem Fenster schauen werden, um sich zu vergewissern, dass der Mond noch am Himmel hängt und dass unten noch unten und oben oben ist. Eugen Egner zieht uns in Welten, in denen alles krumm ist und verdreht. Während seine Zeichnungen und Texte früher immer ein ausgeprägtes komisches Moment hatten, begibt er sich spätestens mit diesem Buch mehr ins Reich des Fantastischen und Schaurigen.

am

Was vielleicht zunächst einmal nach einer Sammlung schnöder Finanztipps für den Heimbedarf aussieht, ist in Wirklichkeit ein wahrhaft aufklärerisches Buch. Der Autor Davut Çöl schafft es, uns Lesern ein als trocken und verworren vermutetes Thema in kleinen, aufeinander aufbauenden Kapiteln nahezubringen. Er doziert dabei nicht, sondern schafft es, sich im freundlichen Plauderton von Frage zu Frage voranzuarbeiten – vom Ursprung und eigentlichen Zweck des Geldes über Begriffe wie Wachstum und Zins bis hin zu einer geradezu ketzerischen Analyse der Banken- und Schuldenkrisen und der Reaktion der Regierungen und der Zentralbanken.

am

Barnetts Roman über einen äußerst ungewöhnlichen Astronauten und eine Familie in Nordengland, die mit der stillen Tapferkeit kleiner Leute mit ihren Schwierigkeiten ringt, ist wahrhaft umwerfend! Es ist ein Buch, das ein Loch in die schwere graue Januarwolkendecke reißt und ein Stück blauen Himmels erscheinen lässt, aus dem uns ein heller Sonnenstrahl direkt ins Gemüt fällt. Es ist ein Buch zum Lachen und Weinen und Mitfiebern, das man kaum aus der Hand legen möchte. Es ist voller Witz und Verschrobenheiten, es ist mitreißend erzählt, es ist spannend und es ist sentimental auf eine angenehme, ganz unklebrige Weise. – Es ist ein gutes Buch über die Guten für die Guten.

am

Sieben Jahre vor ihrem überwältigenden Roman »The Patriots« hat die Schriftstellerin Sana Krasikov bereits diese Sammlung von Kurzgeschichten veröffentlicht. Erzählt wird von Frauen aus Russland oder der ehemaligen Sowjetunion, die sich im Spannungsfeld zwischen der alten Heimat und einem neuen Leben im Sehnsuchtsland USA bewegen. Es gibt kaum Momente der Leichtigkeit oder gar des Glücks. Die Lebenswirklichkeit der Frauen, von denen Krasikov erzählt, ist von Vernunftentscheidungen, Verzicht, Ungewissheit und Enttäuschung geprägt. Eine gute Kurzgeschichtensammlung mit einigen starken Momenten.

am

Zeichnerisch ist dieses Comic-Album ein wahres Fest und Ligne Claire vom Allerfeinsten. Auch die Grundgeschichte liest sich vielversprechend: wir sind zurückversetzt ins Europa der 50er-Jahre, der französische Geheimdienst setzt einen Hitler-Imitator ein, um an ein sich formierendes Netzwerk entkommener Nazis heranzukommen. Leider aber lassen sich auch CIA und KGB von dem Doppelgänger täuschen. Das klingt nach ausgesprochen guter Unterhaltung. – Schade, dass »Operation Nibelungen« diesen Erwartungen erzählerisch nicht so ganz gerecht werden kann.