Kategorie Großbritannien & Irland:

am

Ein großes Thema, das hier in Deutschland noch nicht gerade erschöpfend bearbeitet wurde. Ein Autor, der dieses Thema als Fachmann in- und auswendig kennt und es unter vielen, auch ungewohnten und neuen, Aspekten betrachtet. Eine Fülle von Informationen, die der Autor zusammengetragen hat und verknüpft und bewertet. Ein hochinteressantes Buch! – Leider aber kein gut lesbares, wie ich meine und begründe.

am

Wie konnten ausgerechnet England und später das Vereinigte Königreich das größte Weltreich der Geschichte aufbauen? Warum nicht Spanien, das doch alle Voraussetzungen zu haben schien? Warum nicht Frankreich, die lange Zeit dominierende Macht Kontinentaleuropas? Warum gab es keine Unabhängigkeitskriege in Australien oder Kanada? Und wäre die Welt eine bessere Welt ohne das Empire? – Dieses mitreißende Buch geht all diesen Fragen nach.

am

Im Buch des Engländers, nebenbei Herausgeber der Zeitschrift The Idler, geht es um das dem westlichen Menschen durch verschiedene Spielarten des Protestantismus, Moralapostel und die industrielle Revolution aufgezwungene Leben nach Stechuhr, um den Diebstahl von Lebenszeit durch Arbeit, die allgemeine Missbilligung der Faulheit – und was man dagegen tun kann.