Kategorie Horror:

am

Dieses Comic-Album ist nach meiner bescheidenen Meinung ein Beweis dafür, dass nicht automatisch ein großes oder auch nur halbwegs interessantes Werk dabei herauskommt, wenn ein Autor und ein Zeichner – egal wie namhaft und versiert – einen literarischen Klassiker adaptieren. Und auch ein Beweis dafür, dass man noch so frenetischen Lobpreisungen und noch so wohlmeinenden Bewertungen in Verkaufsportalen und anderswo immer mit einer gesunden Skepsis gegenübertreten sollte. Ausgenommen die wohlüberlegten Besprechungen hier bei Svipp natürlich! – »Providence« jedenfalls hat mich in keiner Hinsicht überzeugt.