Kategorie Humor & Satire:

am

Als der freundliche Comichändler mich nach einiger Zeit des Herumstöberns fragte, ob ich irgendetwas Bestimmtes suche, musste ich das verneinen. Mir stand zwar der Sinn nach einer neuen Bildergeschichte, jedoch hatte ich keinen Schimmer, was in Frage käme. Hier, haben sechshundertausend Franzosen gekauft, sagte der Mann und zeigte mir Die Alten Knacker.

am

Barnetts Roman über einen äußerst ungewöhnlichen Astronauten und eine Familie in Nordengland, die mit der stillen Tapferkeit kleiner Leute mit ihren Schwierigkeiten ringt, ist wahrhaft umwerfend! Es ist ein Buch, das ein Loch in die schwere graue Januarwolkendecke reißt und ein Stück blauen Himmels erscheinen lässt, aus dem uns ein heller Sonnenstrahl direkt ins Gemüt fällt. Es ist ein Buch zum Lachen und Weinen und Mitfiebern, das man kaum aus der Hand legen möchte. Es ist voller Witz und Verschrobenheiten, es ist mitreißend erzählt, es ist spannend und es ist sentimental auf eine angenehme, ganz unklebrige Weise. – Es ist ein gutes Buch über die Guten für die Guten.

am

Andrew Williams veröffentlichte über Jahre hinweg Blogartikel, die sich ums Schreiben und das Dasein als Autor drehten. Sie gehörten zum Besten, was ich bisher überhaupt zu diesen Themen gelesen habe. Leider, leider gibt es dieses Blog nicht mehr. – Dafür aber schreibt Williams seit Monaten an seinem ersten Roman. Und vorab gibt es nun schon einmal diese empfehlenswerte Sammlung von Kurzgeschichten aus seiner Feder. Abwechslungsreich, gekonnt, charmant – und wirklich kurz.

am

Von Svipp-Kollege Dirk habe ich den Begriff Pastiche aufgeschnappt, und bei diesem schlanken Roman lässt er sich bestens anwenden. Bei »The Gentleman« nämlich handelt es sich um einen Pastiche britischer Romane des Viktorianischen Zeitalters, keine Parodie, sondern eine schwungvolle Hommage, die in den gespreizten Wendungen und Klischees der zitierten Epoche schwelgt. Den in manchen Pressestimmen zum Buch erwähnten Steampunk habe ich nicht entdecken können, aber er fehlt auch nicht. Ein Buch wie das Geplauder eines leicht gelangweilten Dandys – stets und mit unverhohlenem Vergnügen über die Grenze hin zum Nervenden springend, am Ende aber doch ein originelles Lesevergnügen.

am

Hin und wieder möchten wir hier bei Svipp Klassiker vorstellen. Oder genauer: solche älteren Werke, die wenig bekannt sind, die aus unserer Sicht aber Klassiker sein sollten. Otto Julius Bierbaum war ein Dichter, Journalist, Schriftsteller und überhaupt ein umtriebiger Hans Dampf in allen Gassen. Und er war ein meisterlicher Beobachter seiner Umgebung und ein noch meisterlicherer Lästerer und Spötter, aber auch ein großer Genießer – eine Kombination, die mir sehr angenehm ist. In seinem Buch »Die Yankeedoodle-Fahrt« schildert er eine um 1908 herum unternommene Kreuzfahrt durchs Mittelmeer. Machen Sie es sich im Deckstuhl bequem und genießen Sie!

Schlagwörter:

Humor & Satire, Klassiker, Meer, Reise